The 6 Passengers (+689) 40 960 260 | (+689) 87 303 259

TIPUTA PASS (KANAL)

Der Kanal von Tiputa (Strömung einwärts in die Lagune)

Grotte der Haie

Dieser Tauchgang beginnt an der linken Seite vom Kanaleingang. In 35m Tiefe befindet sich eine Vertiefung im Riff. Darin befinden sich keine Haie,sondern die Taucher.Je ruhiger sich die Taucher verhalten, desto näher kommen die Grauhaie. Nach 10 Minuten verlässt man die Grotte und lässt sich von der Strömung in die Lagune treiben. Wichtig ist, das die Gruppe eng zusammen bleibt und auf gleicher Höhe mit dem Tauchlehrer ist. Der Tauchgang endet im ruhigen Wasser der Lagune und man kann in aller Ruhe den Dekostop machen. Taucher, die nicht so tief tauchen dürfen, haben ebenfalls ihre Freude an diesem Tauchgang.

Die Canyons

Der 1. Teil ist identisch mit dem vorhergehenden Tauchgang. Auf halber Höhe des Kanals lassen wir uns zur Mitte treiben und tauchen in die Canyons ab, die den Kanal in seiner Breite durch-queren. In der Mitte des Kanals ist die Strömung sehr stark. Im Monat Juni kann man dort die Fortpflanzung der Grauhaie beobachten. Januar, Februar und März begegnet man oft großen Hammerhaien und Mantarochen.

Die Riffkante

Für erfahrene Taucher in den Monaten Januar,Februar , März,die Saison der großen Hammerhaie. Der Tauchgang beginnt im Ozean,etwa Kanalmitte. Man taucht auf 45-55m ab, begegnet vielen Grauhaien. Auf dem Plateau kann man große Gruppen von Adlerrochen (rais léopard) antreffen. Ihr Gruppenverhalten soll sie vor den Hammerhaien schützen, da sie eine begehrte Mahlzeit der Hammerhaie sind. Der Tauchgang endet in der Lagune..

Kanaldurchquerung

Der Tauchgang beginnt am rechten Kanaleingang. Wenn die Strömung einwärts treibt, kann man den Kanal durchqueren. In der Tiefe, maximal 50m, ist die Strömung nicht so stark wie an der Oberfläche. Man kann meist eine "Wand" von Grauhaien beobachten. Nach der Durchquerung befinden wir uns auf der Höhe der Haigrotte und lassen uns mit der Strömung in die Lagune treiben.

Der Kanal von Tiputa (Strömumg auswärts)

Alle Tauchgänge befinden sich auf der rechten Seite der Kanal

L’éolienne - rechte Riffseite für alle Taucher

Der Tauchgang beginnt an der Riffkante, vor der Strömung geschützt, etwa 350m vom Kanaleingang. Das Riff linke Seite taucht man in ca 25m Tiefe zum Kanaleingang. Begegnungen mit Haien, Delphinen, Mantas, Adlerrochen,Thunfischen, vielen Napoleonfischen, Barracudas oder Schildkröten gehören zum Tauchgang.

BLAU

Tauchen beginnt auf der gleichen Höhe wie der "wind" tauchtaberetwa 300 Meter vor dem Absturz Riff. Wir werden dannöffnenblau unter unseren Palmendie durchschnittliche Tiefeetwa 250 Meter beträgt. Das Hauptinteresse dieser Tauchganginblau mitalbimarginatus und mit ein wenig Glückmit schönen Seidenhaienge funden. Wir werden in etwa fünfzehn Meter Wasser tauchen und unsere Chancen auf ein Treffen erhöhen, sobald das Team in der gleichen Tiefe stabilisiert wird, werden wir unsere Freunde warten, die nicht lange zeigen werden und alles tun werden, um verewigt zu werden die unerschrockenen Fotografen! Wir werden vor Ortca. 15 Minuten bleiben und dann bekommen wir näher andem Riffzu unserem Tauchgangals das Ende eines "wind", allein maximaler Sicherheit zu beenden.

La mi-éolienne - Die halbe Windmühle

Der Tauchgang beginnt ca 150m vom Kanaleingang. Dicht am Riff, nutzt man danach den Gegen-strom, um die Riffseite kanaleinwärts zu erforschen, kleine Höhlen voller Leben, Begegnungen mit allen Meeresbewohnern sind möglich.

L’angle- rechte Kanalecke

Beginnt,wie der Name sagt, direkt am Riff am Kanaleingang. Begegnungen mit Grauhaien (eigentlich bei jedem Tauchgang), Mantas , Adlerrochen, Delphinen,die manchmal direkt zu uns zum Spielen kommen, große Fischschwärme, Barracudas, mit Glück auch ein Hammerhai.

AVATORU PASS (KANAL)

Der Kanal von Avatoru (Strömung einwärts)

Der kleine Kanal

Der Kanal wird beim Erreichen der Lagune durch eine kleine Insel geteilt. Eine Passage breit, die andere Seite schmal. Der Tauchgang beginnt in der Kanalmitte auf der rechten Seite. Von der Strömung getrieben, erreichen wir den kleinen Kanal. Er ist nicht sehr tief, aber die Strömung ist sehr stark. Es gibt viele Höhlen, die bis an die Oberfläche reichen, wenn man in die Lagune taucht. Ein Tauchgang voller Leben und schöner Korallen.

Dies ist zweifellos das farbenfrohste Taucherlebnis, bei dem Mantas beobachtet werden, die sich gegen die aktuellen und weißen Spitzenhaie ausruhen und ruhig Sauerstoff in den Grotten sammeln. Der Tauchgang endet in den ruhigen Gewässern der Lagune.

Der Kanal von Avatoru (Strömung auswärts)

Avatoru rechten Ausgang

Der Tauchgang beginnt an der Riffkante, ca 150m vom rechten Kanaleingang. Höhepunkt des Tauchganges Silberspitzenhaie ( Albimarginatus) und ein großer Markrelenschwarm.

Der Kanal von Avatoru ist nicht so tief wie der von Tiputa und die Strömung ist etwas anders. Man kann ohne Probleme den Tauchgang auf der Riffplatte beenden.

Unsere Tauchsitzung besteht darin, einen großen Kreis um den Pass herum zu machen, um fast am Riff auf der Seite des Ozeans mit der nach außen fließenden Strömung in aller Sicherheit zu enden.

ERSTMALIGE TAUCH UND AUSBILDUNG

Der Kanal von Tiputa wird wie der Kanal von Avatoru in der Lagune durch eine Insel geteilt. Von der Strömung geschützt, finden diese Tauchgänge im sogenannten Aquarium statt.
Oben können Sie die Beschreibung aller verschiedenen Tauchgänge in Rangiroa sehen. Wie wir bereits sagten, haben wir nur wenige Tauchplätze, aber diese Tauchgänge gelten zu Recht als Explorationstauchgänge, da ein Tauchgang aufgrund der unglaublichen Fauna und all der verschiedenen Arten und der möglichen Kausalitäten der faszinierenden Tierwelt nie wie ein anderer aussieht.

Tagesablauf

07:45
Abholen der Taucher aus den Pensionen und Hotels
08:00
Vorbereitung der Ausrüstung und Einweisung
08:15
Lädt Ausrüstung an Bord von Schiffen und Abreise zum Tauchen
08:20
TAUCHEN
09:45
Zurück vom Tauchen und dem Tauchen auf HD-Breitbildschirmen
10:00
Vorbereitung der Ausrüstung und Einweisung (Ersttauchgang und Trainingstauchgang)
10:30
TAUCHEN
11:45
Rückkehr des Tauchens und Nachbesprechung. Zurück Hotel und Pensionen
12:45 - 13:45
Lunch
13:45
Pick-up Kunden (alle Hotels und Pensionen in der Stadt Avatoru)
14:00
Vorbereitung der Ausrüstung und Einweisung
14:20
TAUCHEN
15:45
Zurück Tauchen und Schnorcheln beobachten auf dem großen HD-Bildschirm. Zurück Hotel & Pension
16:00
Pick-up Hotels & Pensionen. Vorbereitung der Ausrüstung und Einweisung (oder Tauchen Ausbildung Sunset)
16:30
TAUCHEN
17:45
Zurück Diving & Debriefing. Zurück Hotels und Pensionen
18:30
Ende des Tages

Sicherheit

Sicherheit



Ihre Sicherheit steht bei uns an 1. Stelle. Wenn Sie die ausführlichen Erklärungen (Briefing) des Tauchlehrers beachten und einhalten, gibt es keine Gefahren beim Tauchen.

Jedes Boot hat einen Sicherheitskoffer (Sauerstofftherapie), 1, Hilfe Set und Verbindung zum Tauchcenter. Das gesamte Material wird jeden Monat überprüft.

Auf Tahiti befindet sich eine moderne Dekompressionskammer mit ausgebildeten Ärzten. Unsere Tauchlehrer sind alle staatlich geprüft und haben große Taucherfahrung in den Kanälen von Rangiroa.

Eventuelle Gefahren beim Tauchen in Rangiroa?

Es gibt keine Schlangen im Meer. Sehr giftig ist der Steinfisch (Synaceia verrucosa), einige Skorpionsfischarten der Familie Scorpaenidae, Konusschnecken, wenn sie angefasst werden.

Was die Haie betrifft, sie haben eigentlich mehr Angst vor uns (Distanzverhalten).

Um Ihre Sicherheit zu garantieren, bitten wir Sie, nichts im Wasser anzufassen. So schützen Sie sich und die Unterwasserwelt.

Polynesisches Recht

Das Gesetz hat strikte Regeln fürs Tauchen festgelegt. Die Nichteinhaltung hat Folgen für den Tauchlehrer und den Tauchclub. Wichtig und zu beachten für die Taucher sind die erlaubten Tauchtiefen, die vom Ausbildungsgrad abhängen. Erinnern Sie sich,wir sind auf französischem Gebiet, also integriert in der CMAS, an der wir uns halten. Das heißt aber nicht, das wir andere Tauchausbildungen nicht anerkennen, sondern wir gleichen sie dem Niveau der CMAS an. Außerdem sind The 6 Passengers auch ein PADI Resort.

Das heißt, alle Ausbildungsstufen- Diplom 1 und 2 werden wie Niveau 1 CMAS behandelt und erlauben eine maximale Tauchtiefe von 29m, ebenfalls PADI Open Water und PADI Advanced Open Water.

Diplom 3 und 4 anderer Tauchorganisationen weren als 2. Niveau CMAS eingestuft, was eine Tauchtiefe bis 49m erlaubt.

Höhere Ausbildungsstufen erlauben eine Tauchtiefe bis 60m

THE 6 PASSENGERS

(+689) 40 960 260 | (+689) 87 303 259 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
BP 128 - 98775 Avatoru - Rangiroa - Französisch Polynesien
Copyright © 2018 - The 6 Passengers - Alle Rechte vorbehalten
Photos credits: Bernard Beaussier
Webseite : Polynesia Pulse